Sonnenschutz Strand

Sonnenschutz Strand

 

Sommer, Sonne, Sonnenschein und Meer – die perfekten Voraussetzungen für einen schönen Urlaub. Damit der Strandbesuch auch tatsächlich zu einem erholsamen Erlebnis wird, sollte man dringend an den Sonnenschutz denken. Denn wer möchte schon am zweiten Tag mit Sonnenbrand und Hitzschlag zu kämpfen haben?
Sonnencreme und Sonnenhut tun hier ihren Nutzen. Kopfbedeckungen, beispielsweise breitkrempige Hüte oder Schirmmützen, dienen einerseits dem Schutz der Augen und bewahren andererseits die Kopfoberfläche vor direkter Sonneneinstrahlung – und damit vor Aufheizung.
Ebenso wie diverse Tücher, die sowohl als Kopfschutz, als auch als Bolero getragen werden können und gleichzeitig ein modisches Accessoire darstellen.
Sonnenschutzpräparate sollten regelmäßig und rechtzeitig aufgetragen werden und für das Badevergnügen wasserfest sein. Vor allem Kinder und Jugendliche sind anfällig für Sonnenbrand, da ihre Haut besonders empfindlich auf Sonneneinstrahlung reagiert. Häufiger Sonnenbrand im Kindesalter führt statistisch gesehen zu einem erhöhten Risiko, später an Hautkrebs zu erkranken. Daher sollte neben der Benutzung von Sonnenschutzpräparaten dringend darauf geachtet werden, dass die Kinder sich ausreichend im Schatten aufhalten.
Für ein schattiges Plätzchen am Strand müssen andere Mittel her: Strandschirm, Sonnensegel, Pavillon oder Strandmuschel.

Unkompliziert soll es sein

Sonnensegel und Pavillon sind wenig windresistent und auch der Strandschirm ist hier nur mäßig hilfreich. Während das Sonnensegel Befestigungspunkte wie einen Baum oder Mast benötigt und der Pavillon unhandlich im Transport zu Fuß ist, bietet die Pop Up Strandmuschel einen optimalen Ausweg.
Sie ist klein, leicht und dadurch gut transportabel. Durch ihre zeltähnliche Form bietet sie effektvollen Schutz vor Sonne, Wind, Regen und Sandflug. Durch Heringe und Seile befestigt widersteht sie auch heftigeren Winden. Der UV- Schutz schützt die Haut vor Sonnenbrand und anderen Hautschäden (zum Beispiel bei Sonnenallergie). Die leichte Handhabung ermöglicht ein einfaches Ausrichten zum Sonnenstand, sodass Schatten den ganzen Tag über gewährleistet wird.
Zudem bewahren die Wände aus Polyester vor neugierigen Blicken aus allen Himmelsrichtungen, sie bieten Raum für etwas Privatsphäre, auch an überfüllten Strandanlagen.
Durch den Boden können Badeutensilien und Vespervorräte sandfrei gelagert werden.

Für jeden etwas dabei

Ob für den Urlaub am Meer, ein Festival oder anspruchsvollere Outdoor-Aktivitäten, die Pop Up Strandmuschel gibt es in allen Anforderungs- und Preiskategorien. Sie ist vielseitig einsetzbar und je nach Geschmack in allen Farbkombinationen erhältlich. Es gibt sie mit wasserabweisender oder wasserdichter Schicht, Moskito- Einsätzen, Seitentaschen für Snacks und Sonnencreme und als Pop Up Variante. Die Auswahl ist vielfältig, das Angebot groß.
Zu beachten ist in diesem Fall, für wie viele Personen der Schattenspender geeignet sein soll. Die kleineren Modelle sind für ein bis zwei Personen geeignet, die größeren bieten dagegen bis zu vier Personen Platz zum Sitzen oder Liegen. Die Werte des Lichtschutzfaktors des Materials variiert zwischen LSF 30-60. Hier heißt es, je dunkler die Farbe des Stoffes, desto lichtundurchlässiger. Helle Farben lassen mehr Sonnenstrahlung durchscheinen. Für Familien mit Kleinkindern wird ein Material ab Lichtschutzfaktor LSF 50 empfohlen. Empfehlenswert sind außerdem Belüftungsnetze an den Seiten, um Hitzestau zu vermeiden.
Gut vorbereitet steht dem Strandurlaub, dem Campingwochenende oder dem Freibadausflug nichts mehr im Wege. Sonne tanken und genießen, ohne lästige Nebenwirkungen!

Check Also

Strandmuschel Automatik

Strandmuschel Automatik Der Name „automatische Strandmuschel“ bei dieser Art des funktionalen Sonnenschutzes, ist quasi Programm. ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *